Historie

 

Die Ursprünge des Familienunternehmens gehen auf das Jahr 1959 zurück. Damals beteiligten sich mehrere Mitglieder der Familie Feldhütter nach dem frühen Tod des Inhabers neben dessen Witwe an der Zimmerei Schnitzler in Pöcking. 

Dieser alt eingesessene Betrieb, der über die Zimmerei hinaus auch ein Sägewerk und eine Schreinerei betrieb, sollte fortgeführt werden. Zudem wurde über die Realisierung eigener Projekte mit dem Bau von Wohn- und Geschäftshäusern begonnen. 

Die wachsende Bautätigkeit im Raum Tutzing führte in den sechziger Jahren zur zunehmenden Verlagerung des Tätigkeits-schwerpunktes auf den Baubereich. 

 Die Zimmerei wurde später aufgegeben / verkauft. Die technische Leitung übertrug die Familie ab 1960 dem bau-erfahrenen Schwager Xaver Weinzierl. Seit 1975 war dieser auch selbst an der Gesellschaft beteiligt, die in der Folge als Xaver Weinzierl & Co. GmbH firmierte. 1986 zog Xaver Weinzierl sich in den Ruhestand zurück und übergab „den Stab“ an den heutigen Geschäftsführer Dipl.-Ing. Klaus Feldhütter. 

Die Anteile der jetzigen Fa. Feldhütter GmbH liegen unverändert bei der Familie.